11. Auflage International Championship beim StaplerCup

Mannschaften aus 19 Nationen zur International Championship gemeldet – 15.000 Zuschauer am Veranstaltungswochenende erwartet

Teams und Fahrer aus 19 Nationen bewerben sich in diesem Jahr um den Sieg bei den 11. International Championship im Staplerfahren auf den Schlossplatz in Aschaffenburg. „Es ist faszinierend zu sehen, wie sich die Staplerfahrer aus Europa, Asien oder den USA auf ihren Auftritt in Deutschland konzentrieren, um im Wettstreit der besten Fahrer der Welt bestehen zu können“, sagt Volker Seitz, Marketingleiter bei Linde Material Handling und verantwortlich für den 13. StaplerCup.

International Championship 2016

Als Titelverteidiger wird am 15. September 2017 wieder Deutschland an den Start gehen, 2016 vor Frankreich und Italien erster Sieger in einem heiß umkämpften Finale. Der Team-Wettkampf unter Staplerfahrern aus allen Teilen der Welt geht dann in die elfte Runde. Bereits seit 2005 werden die Meisterschaften im Staplerfahren in der Main-Metropole ausgetragen, 2007 zum ersten Mal unter internationaler Beteiligung. Spanien, China und Deutschland hießen im Premierenjahr die Mannschaften, die sich bei der Geburtsstunde der International Championship gegenüberstanden. Damals noch unter dem Titel „Rennen der Meister“ traten die zwei besten Staplerfahrer aus China, Deutschland und Spanien in den Ring. Zhu Jiuan und Cheng Feng entschieden diese Premiere für sich.

2008 bis 2011 war das deutsche Team, nun bestehend aus den drei Besten der jeweils aktuellen nationalen Einzel-Meisterschaft, unschlagbar – obwohl Jahr für Jahr die Anzahl der teilnehmenden Nationen wuchs. 2012 schließlich schnappten die Spanier den Deutschen in einem Wimpernschlagfinale die Siegerschale vor der Nase weg. Auch 2015 war Spanien wieder erfolgreich, diesmal vor Chile. Im vergangenen Jahr holte sich das deutsche Team mit Jörg Klößinger, Uwe Holstein und Anton Stuckert den Titel zurück.

Für 2017 haben sich folgende 19 Nationen für den Wettbewerb angemeldet: Belgien, Bulgarien, China, Deutschland, Estland, Italien, Lettland, Litauen, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Slowenien, Slowakei, Spanien,  Tschechien, Ungarn und die USA.

Beim StaplerCup geht es darum, mit dem Arbeitsgerät Gabelstapler möglichst geschickt und in Bestzeit verschiedenste Lasten durch verwinkelte Parcours zu manövrieren und exakt zu platzieren. Wichtiges Ziel ist die Sensibilisierung der Teilnehmer für Sicherheitsaspekte. Volker Seitz erklärt: „Wir leisten mit dem Wettbewerb einen Beitrag zur Verringerung von Arbeitsunfällen in der Logistikbranche und machen die Teilnehmer zu Botschaftern für mehr Sicherheit in ihren Betrieben.“ Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) engagiert sich seit diesem Jahr beim StaplerCup, um für einen guten Ausbildungsstand zu werben. „Geschulte Fahrerinnen und Fahrer tragen dazu bei, dass die Unfallgefahr in den Unternehmen nachhaltig sinkt und das Sicherheitsbewusstsein steigt“, erklärt BGHW-Geschäftsführer Dr. Udo Schöpf. „Deshalb ist der StaplerCup für uns nicht nur ein spannender Wettbewerb, sondern auch eine hervorragende Plattform, um für dieses Anliegen zu werben.“ Seit 2010 ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften dem StaplerCup sowie den Regionalmeisterschaften eng verbunden und nutzte sie unter anderem für die Kommunikation der Kampagne „Risiko raus!“.

Rund um den sportlichen Teil des StaplerCup mit Firmen-Team-Meisterschaft, International Championship, Deutscher Meisterschaft im Staplerfahren und Deutscher Meisterschaft der Staplerfahrerinnen erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Dazu gehören die Infotainment-Messe „ChampionsExpo“, auf der sich Partner und Sponsoren wie beispielsweise Continental, Westfalen und die BGHW präsentieren. Den krönenden Abschluss am Samstag, dem 16. September 2017, bildet die „Night of Champions“, ein kostenloses Open-Air-Konzert mit national und international bekannten Künstlern auf dem Aschaffenburger Schlossplatz. Je nach Wetterlage werden am StaplerCup-Wochenende bis zu 15.000 Zuschauer erwartet.

Ergebnisse Regionalmeisterschaften

Sponsoren und Partner