Erfolgreicher Auftakt zum 12. StaplerCup

Teams aus 18 Nationen bei International Championship - Kati Wilhelm sammelt Spenden für Kinderhospiz Mitteldeutschland

IC 2016

Hochmotiviert starteten am Donnerstag, 15. September 2016 die besten Staplerfahrer aus 18 Nationen in die Vorrunde I zur 10. International Championship. Als Tagesbester schloss das Team aus Frankreich, das mit 3:05 Minuten einen hauchdünnen Vorsprung von einer Sekunde auf Verfolger Russland herausfuhr. Den dritten Platz in der ersten Runde sicherte sich auf dem Parcours "Staffellauf", bei dem Ringe auf einer quer über der Gabel liegenden Stange über Hindernisse transportiert und an die Teampartner übergeben werden mussten, das Team aus Chile mit 3:20 Sekunden. Der gute Einstieg in den Wettbewerb wurde euphorisch gefeiert, ist dies doch erst die zweite Teilnahme der Südamerikaner am StaplerCup-Finale. Anton Stuckert, Jörg Klößinger und Uwe Holstein, die drei besten Deutschen aus der Meisterschaft 2015, liegen am Ende des ersten von drei Finaltagen mit einer Zeit von 3:32 Minuten auf Rang vier.

IC 2016


Starbiathletin Kati Wilhelm war extra aus Thüringen angereist, um als Botschafter für StaplerCup hilft e.V. Spenden für das von ihr unterstützte Kinderhospiz Mitteldeutschland zu erstapeln. Die Olympiasiegerin ging souverän und beherzt zu Werke und bewies deutliches Geschick im Umgang mit dem mit einem Holzgewehr mit Nadelspitze aufgerüsteten Stapler. (Bildergalerie)

KatiWilhelmSChilft

Am Freitagmorgen steht zunächst ab 10.00 Uhr die Firmen-Team-Meisterschaft "Logistic Championship" an, die International Championship wird am Nachmittag zuende gefahren. Die Siegerehrung für beide Wettbewerbe ist für ca. 19.30 Uhr angesetzt.