Der Sound des StaplerCup

StaplerCup mit Open-Air Konzerten am Donnerstag, 15.9. und Samstag, 17.9.2016 – Mit dabei: die Linde Funky Souls – Die Meisterschaften im Staplerfahren mit 160 Staplerfahrern aus 19 Nationen auf dem Aschaffenburger Schlossplatz

Der StaplerCup lockt jedes Jahr rund 160 Aktive und 15.000 Besucher in die Aschaffenburger Innenstadt. Ihnen wird rund um die Wettbewerbe ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit musikalischen Leckerbissen geboten: die Spider Murphy Gang oder die Münchener Freiheit spielten bereits ebenso live in der StaplerCup-Arena wie die Aschaffenburger HOUZEBAND oder Österreichs Popqueen Christina Stürmer. 2016 gibt die Elektropop-Band GLASPERLENSPIEL ihr StaplerCup-Debüt. Bereits seit zwei Jahren fester Programmbestandteil: Die Linde Funky Souls – eine Band, deren Name zwar nicht in den Charts auftaucht, deren Klänge deswegen aber nicht weniger hochklassig sind. 

LindeFunkySouls2016

„In einem größeren Unternehmen gibt es sicherlich auch viele Musikerinnen und Musiker“ so die Ausgangsidee von Horst Schneider, nicht nur Mitarbeiter im Linde-Marketing, sondern auch begeisterter Freizeit-Keyboarder. Gemeinsam mit Bassist Daniel Trautmannn, damals zum Praktikum im Unternehmen, träumten beide davon, ein paar leichtere Songs der britischen Soul- und Jazzcombo „incognito“ zu covern. Nur einen Intranetaufruf später wurde die Band „Linde Funky Souls“ – aus Linde-Kollegen und ergänzt mit einigen externen Musikern gegründet. Das Covern der incognito-Stücke wurde wegen des enormen Schwierigkeitsgrads vorrübergehend aufgeschoben, soulig und funkig klingt die Band dennoch. Schon der allererste Auftritt beim StaplerCup 2014 wurde ein Erfolg. Und obwohl die Linde Funky Souls bisher nur beim alljährlichen Finale auf dem Schlossplatz auftraten, lockte ihr Ruf gleich mehrere bekannte Aschaffenburger Profimusiker in die Formation, die mit viel Spaß mitreißenden „Groove“ zum Besten gibt. In der Setliste: Stücke von Stevie Wonder, Earth, Wind & Fire, Bruno Mars und  – mittlerweile – zumindest eine Nummer von „incognito“. Immer häufiger wird auch die Zusammenarbeit mit namhaften Sängerinnen und Sängern aus der Szene: Neben Richard Hecht, festes Bandmitglied und Lindemitarbeiter, geben sich Rebecca Roth und Viola Tamm am Mikro die Ehre, mit den Funky Souls aufzutreten. Wer Musik liebt, die direkt vom Ohr in die Beine geht, sollte sich diesen Sound nicht entgehen lassen!

Folgerichtig sind die Linde Funky Souls mit unterschiedlichen Ergänzungen 2016 erstmalig als Hauptact für die StaplerCup-Night am Donnerstag, den 15. September „gebucht“. Im Vorprogramm spielen die Germein Sisters, eine dreiköpfige Frauenband aus Australien, gefolgt von „The Hoods“, einer aufstrebenden jungen Formation aus der Region. Am Samstagabend, 17. September, nach den Siegerehrungen zu den Meisterschaften im Staplerfahren präsentiert der StaplerCup die Elektro-Popper von GLASPERLENSPIEL.

 

Über die Künstler:

Richard Hecht

Richard Hecht, geboren am 08.07.1988, ist Mitarbeiter bei Linde MH und Sänger der Linde Funky Souls. Musikalisch begann seine Entwicklung in kirchlichen Chören; er absolvierte außerdem eine klassische Klavierausbildung.  Auf seinem selbstgeschriebenen Album "Wegweiser" geht es um Liebe, den Sinn des Lebens und christliche Werte. Hechts bisher größter musikalischer Erfolg war der Dritte Platz in der TV-Show "Keep Your Light shining". www.richardhecht.de

 

Rebecca Roth
Rebecca Roth ist Sängerin und Vocal Coach aus Seligenstadt am Main. 2011 absolvierte Roth die Ausbildung zum Vocal Coach bei der POWERVOICE Academy. Mit der Eröffnung einer Gesangsschule in Hanau-Steinheim im Oktober 2011 verwirklichte sie sich ihren Traum. Als Sängerin sammelte die Mutter von zwei Töchtern Erfahrungen in Bands verschiedener Stilrichtungen - Soul, Funk, Blues, Gospel, Pop, Rock und auch Jazz. Aktuell singt Roth mit ihren Bands TICATO, Rhythm ‘n You sowie den Funky Souls und engagiere sich gelegentlich in weiteren Projekten. Von Oktober 2011 bis Februar 2015 führte sie die POWERVOICE Schule in Hanau. Seit Februar 2015 firmiert die Seligenstädterin nun unter dem eigenen Namen JUST VOCALS. Um auf ihre Schüler und deren Bedürfnisse individuell eingehen zu können, bildet Roth sich regelmäßig weiter und nimmt zur Zeit an der Fortbildung “Angewandte Stimmphysiologie” im renommierten Lichtenberger Institut teil.
www.rebecca-roth-online.de

 

Viola Tamm

Viola Tamm ist Sängerin, Songschreiberin und -texterin und Gesangslehrerin im Bereich Rock/Pop mit einem 2013 abgeschlossenen Gesangsstudium an der RPJam – Rock Pop Jazz Akademie. Durch viele eigene Konzerte ebenso wie als Supportband von Nena oder Stanfour ist sie seit Jahren auf der Bühne zuhause. Ihre Singles „Down“ und „Soul 2 Soul“ liefen bundesweit auf zahlreichen Radiosendern. Beim Deutschen Rock Pop Preis gewann sie mit ihrer Band Ende 2014 in den Kategorien „Beste Rockband“ und „Beste Single, auch den Preis „KulturMut 2014“ konnten Tamm und ihre Formation für sich entscheiden. Ihr erstes Album veröffentlichte die Wahl-Aschaffenburgerin am 29. April 2016. Als staatlich geprüfte Berufsmusikerin und Gesangspädagogin unterrichtet Tamm mit großer Begeisterung und feilt an einem eigenen „Unterrichtskonzept“ mit dem Namen „VioletVoices“. www.violatamm.de

 

Ergebnisse Regionalmeisterschaften

Sponsoren und Partner