Westfalen powert StaplerCup

Die Westfalen Gruppe aus Münster wird neuer offizieller Partner des StaplerCup

Die Westfalen Gruppe aus Münster steigt in diesem Jahr erstmalig als offizieller Ausstatter ins StaplerCup-Finale ein. Der Treibgasanbieter und Energieversorger baut damit sein bisheriges Engagement bei den Meisterschaften im Staplerfahren weiter aus. Mit seiner Treibgasflasche Conneo hat sich das Unternehmen als idealer Partner für die Veranstaltung ausgewiesen: Das einzigartige Click-on-System von Conneo ermöglicht den Flaschenwechsel in Sekundenschnelle und ganz ohne Werkzeug.

„Die dynamische und positive Atmosphäre beim StaplerCup hat uns von Anfang an begeistert. Für uns passt das zur Unternehmensphilosophie und den Produkten von Westfalen. Wir freuen uns darüber, jetzt auch offiziell als Partner mit im Team zu sein!“ erläutert Dirk Bücker, Leiter Marketing und Produktmanagement im Bereich Energieversorgung der  Westfalen Gruppe, die Hintergründe.

Gabelstapler mit Treibgasantrieb überzeugen insbesondere beim Halleneinsatz durch niedrige Emissionswerte und geräuscharme, nahezu rückstandsfreie und motorschonende Verbrennung. Produkte und Verpackungen bleiben so von abgasbedingtem Schmutz verschont. Aufgrund seiner guten Umwelteigenschaften ist Treibgas (Flüssiggas) als Antriebsenergie für Stapler steuerbegünstigt. Die folglich äußerst wirtschaftlichen Treibgasstapler eignen sich besonders für den im Lager- und Logistikwesen häufigen Mehrschichtbetrieb, denn Flaschenwechsel oder Betankung dauern nur wenige Minuten. 

Beim StaplerCup, der in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal ausgetragen wird, kommt es vor allem auf Geschwindigkeit, Geschick und Fingerspitzengefühl am Steuer verschiedener Staplermodelle des Ausrichters Linde Material Handling an. Auf unterschiedlichen Parcours müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beweisen, dass sie diverse Lasten millimetergenau laden oder mit speziellen Drehgeräten verfüllen können, diese über enge und verwinkelte Strecken transportieren und schließlich schnellstmöglich und exakt an vorgegebenen Positionen absetzen können. Was einen spielerischen Eindruck macht, ist dem Arbeitsalltag der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgeleitet: Schmale Fahrwege, eng gesetzte Regale, Zeitdruck oder unhandliches Transportgut zählen für die meisten von ihnen zu den alltäglichen Herausforderungen.

Pressekontakt:

Marcus Rügamer
Linde Material Handling
Carl-von-Linde-Platz
63743 Aschaffenburg
06021/99-16 96
marcus.ruegamer@linde-mh.de

Denise Schmalstieg
Westfalen AG
Industrieweg 43
48155 Münster
0251/695-396
d.schmalstieg@westfalen.com

Über die Westfalen Gruppe
Die Westfalen Gruppe ist als Technologieunternehmen der Energiewirtschaft mit insgesamt 23 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Tschechien tätig. Das im Jahre 1923 gegründete Familienunternehmen mit über 20 Produktionsstandorten in Europa hat seinen Hauptsitz in Münster. Die Geschäftsfelder sind Gase, Energieversorgung und Tankstellen. Die Westfalen Gruppe erwirtschaftete mit aktuell über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro.