Österreichs bester Staplerfahrer 2014 kommt aus der Steiermark

150 Männer, 2 Frauen, ein Ziel: Ein Platz auf dem "Stockerl" als bester Staplerfahrer oder Staplerfahrerin Österreichs.

Mit viel Sonnenschein und einer erfrischenden Brise startete am Samstag, dem 28. Juni 2014, der 7. Austrian StaplerCup, organisiert von Linde Fördertechnik. Im Hintergrund die idyllische Kulisse der Donau mit dem Pöstlingberg, im Zentrum des Geschehens die abgegrenzten Parcoursbereiche für die Besten der Besten – direkt unter dem beeindruckenden Lentos Kunstmuseum. Aus allen Bundesländern waren Staplerfahrer/innen ins Zentrum von Linz gereist, um sich mit Gleichgesinnten zu messen und an die eigenen Grenzen zu gehen.

Direkt von der Rennstrecke in Spielberg kam die Formel-1-Moderator-Legende Ernst Hausleitner. Er zeigte, dass Stapler genauso spannend sein können wie Rennautos und führte gekonnt durch den Tag. Co-Moderator war, wie in den Vorjahren, Herr DI Patrick Weingartner, der für die Einschulung in Sicherheitsthemen und die Parcours-Betreuung der Staplerfahrer zuständig war.

Den Höhepunkt stellte erneut der Final-Parcours im Einzelbewerb dar. Die Teilnehmer mit den fünf besten Vorrundenzeiten traten gegeneinander an. Beim LINDE Würfelpuzzle musste der Fahrer ein Puzzle, bestehend aus 6 Würfeln, richtig zusammenstellen. Mit mehr als einer halben Minute Vorsprung wurde Michael Schrotter (Krenhof AG) aus Köflach/Steiermark souveräner Sieger in diesem spannenden Finale. Er darf sich nun „Bester Staplerfahrer Österreichs“ nennen. Den zweiten Platz ergatterte Ernst Burghofer (Engel Austria GmbH). Mit lediglich 25 Sekunden Rückstand folgte der Drittplatzierte Helmut Jakob (Hammerer Aluminium Industries).

Sieger Austrian StaplerCup 2014

Beim diesjährigen Austrian StaplerCup mussten alle Staplerfahrer in der Vorrunde je drei Parcours bewältigen. Für die drei Fahrer mit den besten Parcours-Zeiten gab es auf der Bühne eine kleine Überraschung. Im Teamfinale setzte sich das Duo von Würth-Hochenburger mit Robert Wallner und Denis Berbic vor der Firma Krenhof mit Michael Schrotter und Karl-Johann Leitner und der Firma Hechenblaickner mit Anton-Christian Paller und Christoph Gössler in einem spannenden Finale durch.

Wie im Flug verging der Tag auch für die zahlreich anwesenden jüngeren Gäste. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm für die Kinder umfasste das Ausprobieren von Linde-Kindertretstaplern, Kinder-Malen und –Schminken sowie eine Hüpfburg. Zahlreiche Gäste bzw. Familienmitglieder nutzten die Möglichkeit, mit dem gelben Linzer Bummelzug eine Rundfahrt zu machen oder das Lentos Kunstmuseum zu besuchen. Für Publikumsandrang sorgte auch das Zuschauer-Labyrinth, das zahlreiche Besucher ausprobierten.

Vor Ort waren auch die Hauptkooperationspartner Continental, Durwen, Kaup und Phi Oil, die ihre Produkte bzw. Innovationen in eigenen  Ausstellerzelten präsentierten. Überdies unterstützt wurde der Veranstalter Linde Fördertechnik durch die Partner-Firmen  Bären Industries, Bolzoni Auramo, Benning, EnerSys, OHA-Druck, Pircher & Pircher, Porsche Asten und das Lentos Kunstmuseum.

„Die großartige Kulisse dieses Veranstaltungsortes in Verbindung mit der Stimmung der Teilnehmer und Gäste war beeindruckend. Die teilnehmenden Staplerfahrer haben gezeigt, wie nervenstark und leistungsfähig sie sind. Die Parcours sorgten für viel Spannung und Nervenkitzel. Die Präsentationen unserer Kooperationspartner, der Linde Neuheiten und das attraktive Rahmenprogramm haben diese Veranstaltung abgerundet und erneut zu einem Besuchermagnet werden lassen,“ so Paul-Friedrich Drumm, Geschäftsführer der Linde Fördertechnik.

Im Rahmen einer Tombola, die von den Partnerfirmen Continental, Durwen, Forum, Fronius, Kaup, OHA-Druck, Phi Oil, Staples, VW/Porsche Asten und der Linde Fördertechnik gesponsert wurde, konnte vom Linde Geschäftsführer ein Scheck in Höhe von € 2.500,-- an die „Stiftung Kindertraum“ übergeben werden. 

Die drei Erstplatzierten im Einzelbewerb messen sich heuer als „Team Österreich“ und bei der ersten Einzelweltmeisterschaft beim Finale in Aschaffenburg mit der Konkurrenz aus der ganzen Welt. 

 

Pressekontakt:

Linde Fördertechnik GmbH, Linz

Bernd Wolkerstorfer
0043 - 732/3895-1113
bernd.wolkerstorfer@linde-mh.at

Silvia Brunnthaler
0043 - 732/3895-1130
silvia.brunnthaler@linde-mh.at