Deutsche Kinderkrebshilfe erhält 12.500 Euro

StaplerCup hilft e.V. übergibt Spende an „Wissen macht Ah!“-Moderatorin und Krebshilfe-Botschafterin Shary Reeves

Vor hunderten von Zuschauern überreichte Emil Schneider, Vorsitzender des Vereins StaplerCup hilft e.V., auf dem Linde-Kundenevent „World of Material Handling“ einen symbolischen Spendenscheck über 12.500 Euro an „Wissen macht Ah!“-Moderatorin Shary Reeves. Als Botschafterin für den Verein StaplerCup hilft e.V. war sie beim „PromiCup“des StaplerCup im September 2013 angetreten und hatte um Spenden für die Deutsche Kinderkrebshilfe geworben. Der Verein StaplerCup hilft e.V. wurde 2008 gegründet, um im Rahmen des StaplerCup neben dem sportlichen Wettkampf und der Suche nach dem „Deutschen Meister im Staplerfahren“ wohltätige Zwecke verfolgen zu können. StaplerCup hilft e.V. hat das erklärte Ziel, insbesondere Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen. 

Shary Reeves und Miguel Molina beim PromiCup

Shary Reeves traf dabei buchstäblich ins Schwarze: 6.000 Euro erspielten sie und ihr Team-Kollegen Miguel Molina für die Deutschen Kinderkrebshilfe, indem sie die Gabel des Staplers mit verbundenen Augen präziser in die Mitte einer Zielscheibe manövrierten als ihre Gegner. Bei der anschließenden Charity-Tombola, organisiert von den Auszubildenden der Linde Material Handling, legten beide Prominente sich ähnlich ins Zeug und trugen mithilfe der über 10.000 StaplerCup-Besucher mehrere Tausend Euro zusammen.

Reeves – nicht nur Moderatorin, Musikerin und Schauspielerin, sondern auch ehemalige Bundesliga-Kickerin – engagiert sich seit gut zehn Jahren als Botschafterin für die Deutsche Kinderkrebshilfe. Für den ersten Einsatz auf einem Stapler schien ihre Fußball-Erfahrung eine gute Voraussetzung, das hatten PromiCup-Vorgänger Reiner Calmund, Nia Künzer und Toni Schumacher bewiesen. „ Staplerfahren macht richtig Spaß!“, kommentierte Reeves ihren Einsatz. „Die Hauptsache ist für mich aber immer, den Kindern zu helfen und das Thema in die Öffentlichkeit zu tragen. Da war das StaplerCup-Finale ein perfektes Forum – und mit der fantastischen Summe von 12.500 Euro können wichtige Projekte finanziert werden.“

Die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe wurde 1996 gegründet. Zu den von ihr geförderten Projekten zählen unter anderem der Auf- und Ausbau von Kinderkrebszentren, die Entwicklung neuer Therapien sowie die Einrichtung von Elternwohnungen in Kliniknähe. Die Deutsche Kinderkrebshilfe finanziert fast alle derzeit in Deutschland laufenden Therapiestudien bei Kindern. Alle Aktivitäten werden ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen der Bevölkerung finanziert. Die Stiftung erhält keine öffentlichen Mittel.

Weitere Informationen unter www.staplerCup-hilft.de und http://www.krebshilfe.de/deutsche-krebshilfe/tochterorganisationen/deutsche-kinderkrebshilfe.html

 

Pressekontakt: Marcus Rügamer, 06021/99-16 96, marcus.ruegamer@linde-mh.de

 

Ergebnisse Regionalmeisterschaften

Sponsoren und Partner